Beispiele

Trauerverse

  • Und immer sind da Spuren deines Lebens, Gedanken, Bilder und Augenblicke. Sie werden uns an dich erinnern, uns glücklich und traurig machen und dich nie vergessen lassen.

  • Einschlafen dürfen, wenn man müde ist, und eine Last fallen lassen, die man sehr lange getragen hat, das ist eine wunderbare Sache.

  • Als Gott sah, dass der Weg zu lang, der Hügel zu steil, das Atmen zu schwer wurde, legte er seinen Arm um Dich und sprach: “Komm heim!”

  • Wohin Du nun auch gehst – du bleibst in unseren Herzen. / Wie weit entfernt Du nun auch bist – du bist ein Teil von uns. / Wieviel Zeit auch vergehen mag – wir werden dich immer lieben.

  • Du bist gegangen, / wir blicken dir nach. / Wir vergessen dich nicht; / wir spüren dich, berühren dich. / Über alle Grenzen hinweg sind wir bei dir!

  • In unseren weinenden Herzen ist Trauer und Wehmut; / doch auch Hoffnung und Liebe, / die du gesät hast als du noch bei uns warst. / So können wir dir ein DANKE nachrufen – mitten im Schmerz!

  • Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.

  • Gegangen bist du aus unserer Mitte, doch nicht aus unseren Herzen.

  • Was du aus Liebe uns gegeben, dafür ist jeder Dank zu klein. Was wir an dir verloren haben, das wissen wir nur ganz allein.

  • Wenn die Liebe einen Weg zum Himmel fände und Erinnerungen zu Stufen würden, dann würden wir hinaufsteigen und dich zurückholen.

  • Danke für den Weg, den du mit uns gegangen bist. Danke für die Hand, die uns so hilfreich war. Danke für deine Nähe, die uns Geborgenheit gab. Danke, dass es dich gab. Danke für alle deine Liebe.